Tutto italiano - Der Pizza-Test für Schiedsrichter

Die Fußballregeln der FIFA gelten zwar für alle Mitgliedsverbände gleichermaßen, aber nach der Übersetzung in die jeweilige Landessprache setzen die Nationalverbände durch Ergänzungen oft landesspezifische Schwerpunkte. So haben die Italiener ihrem Regelheft (»Il Regolamento del Giuoco del Calcio«) als Besonderheit einen umfangreichen Fragenkatalog beigefügt. Interessanterweise liegen die Schwerpunkte der Fragen nicht immer auf denselben Themen wie in Deutschland. Zudem kann man feststellen, dass die Regelauslegung der Italiener vereinzelt von derjenigen der Deutschen abweicht.

Da Italien für seine guten Schiedsrichter bekannt ist, man denke nur an Pierluigi Collina, und um in der Lehrarbeit einmal für etwas Abwechslung zu sorgen, wurden dem italienischen Regeltest einige Fragen entnommen (Übersetzung aus dem Italienischen: Reno Voss). Diese wurden anschließend - allerdings nicht in einer wörtlichen Übersetzung - zu drei Regeltests mit unterschiedlichen Schwerpunkten zusammengestellt. Um nicht für Konfusion zu sorgen: Es wird in den Tests immer nach der deutschen Regelauslegung gefragt! In den Kommentaren zu den Lösungen wird aber gegebenenfalls auf italienische Besonderheiten hingewiesen.

Der erste Test »QuattroDiciotto Stagioni« setzt sich aus je einer Frage pro Regel zusammen und ist relativ einfach.

Der zweite Test »Pizza italiana« setzt sich aus Fragen zusammen, von denen einige zumindest recht ungewöhlich sind.

Im dritten Test »Pizza diavolo« sind einige Fragen enthalten, die es durchaus in sich haben. ...

Die Beurteilung ist übrigens dem italienischen Schulsystem entnommen. Sie reicht von 0 (= nicht bewertbar) bis 10 (ausgezeichnet). Die Noten 5 und kleiner gelten als negativ. Eine einzige Note 5 sorgt übrigens in der Schule für eine Extrarunde, ... es sei denn, man hat diese in Religion. Ganz schön heftig!

0 Fehler: Ottimo (= ausgezeichnet)
1 Fehler: Distinto (= sehr gut)
2 Fehler: Buono (= gut)
3 Fehler: Discreto (= zufriedenstellend)
4 Fehler: Sufficiente (= genügend)
5 Fehler: Insufficente (= nicht genügend)
6 Fehler: Scarso (= unzureichend)
7 Fehler: Molto scarso (= sehr unzureichend)
8 Fehler: Decisamente scarso (= entschieden unzureichend)
9 Fehler und mehr Fehler: Extrememamente scarso (= extrem unzureichend)

Und nun: In bocca al lupo ! (Viel Glück !)

Hinweis: Sie können Ihre Antwort durch einen Mausklick auf die entsprechende Antwortmöglichkeit markieren. Die gewählte Antwort erscheint dann unterstrichen. Falls Sie Ihre Antwort korrigieren möchten, lässt sich die Unterstreichung mittels eines doppelten Mausklicks wieder entfernen.

Teil 1: Pizza QuattroDiciotto Stagioni *)

1. Il terreno di gioco

Der Kapitän einer Mannschaft hat während einer Spielunterbrechung Vorbehalte gegen den Platzaufbau.

  1. Das interessiert den Schiedsrichter zu diesem Zeitpunkt nicht mehr
  2. Der Schiedsrichter nimmt die Vorbehalte entgegen und dringt gegebenenfalls auf Abhilfe
  3. Der Schiedsrichter prüft die Beschwerde und fordert gegebenenfalls vom Platzordner Abhilfe

2. Il pallone

Die Spielbälle werden nach Ausbällen von den Zuschauern nicht zurückgegeben. Es sind keine Spielbälle mehr vorhanden.

  1. Der Schiedsrichter wartet eine nach seiner Ansicht angemessene Zeit, damit der Platzverein einen Ersatzball beschaffen kann. Dann bricht er das Spiel gegebenenfalls ab
  2. Wie bei witterungsbedingten Spielunterbrechungen wartet der Schiedsrichter notfalls bis zu 30 Minuten
  3. Es müssen stets Ersatzbälle vorhanden sein. Das Spiel wird sofort abgebrochen !

3. Il numero dei calciatori

Eine Mannschaft spielt nur noch mit 7 Spielern. In dem Augenblick, in dem sich für die gegnerische Mannschaft eine große Torchance ergibt, verlässt ein Spieler der in Unterzahl spielenden Mannschaft absichtlich das Spielfeld. Unbeeindruckt von dieser Aktion versenkt die gegnerische Mannschaft den Ball im Netz.

  1. Das Tor wurde nicht regelgerecht erzielt, da eine Mannschaft, während das Tor erzielt wurde, nur 6 Spieler auf dem Feld hatte. Verwarnung des schuldigen Spielers
  2. Wie bei a., aber ROT für den schuldigen Spieler wegen Torraubs
  3. Die Vorteilsbestimmung wird angewendet. Der Treffer zählt und der schuldige Spieler erhält eine Verwarnung

4. L´equipaggiamento dei calciatori

Der Schiedsrichter bittet einen Spieler, seinen Schmuck abzulegen. Minuten später bemerkt der Referee, dass der Spieler den Schmuck immer noch trägt.

  1. Der Schiedsrichter unterbricht das Spiel, verwarnt den Spieler und gibt einen indirekten Freistoß (wo Ball beim Pfiff)
  2. Wie a., aber der indirekte Freistoß wird dort ausgeführt, wo sich der schuldige Spieler bei der Spielunterbrechung befand
  3. Der Schiedsrichter verwarnt den Spieler in der nächsten Spielunterbrechung

5. L´arbitro

Was macht der Schiedsrichter, wenn ein Spieler sich weigert, nach der roten Karte das Spielfeld zu verlassen ?

  1. Er setzt dem Spieler eine genaue Frist (3 Minuten) mit der Drohung, das Spiel abzubrechen
  2. Er bittet die Platzordner um Hilfe
  3. Er ersucht den Mannschaftsführer zu intervenieren und droht mit Spielabbruch

6. Gli assistenti dell´arbitro

Welche Aufgaben soll ein nicht neutraler Schiedsrichterassistent übernehmen ?

  1. Abseitsstellungen und Ausbälle anzeigen
  2. Abstöße und Eckstöße anzeigen
  3. Anzeigen, ob der Ball die Seitenlinie überschritten hat

7. La durata della gara

Wann startet der Schiedsrichter seine Uhr zur Ermittlung der Spielzeit ?

  1. Sobald der Anstoß den Spielregeln entsprechend ausgeführt wurde
  2. Mit dem Anpfiff
  3. Zur festgelegten Anstoßzeit

8. L´inizio e la ripresa del gioco

Dürfen andere Personen als die mitwirkenden Spieler den Anstoß zum Spiel ausführen ?

  1. Nein
  2. Ja, wenn sie unmittelbar nach dem Anstoß das Spielfeld verlassen
  3. Ausnahmsweise ja, wenn der Anstoß danach ein weiteres Mal von einem der mitwirkenden Spieler ausgeführt wird

9. Il pallone in gioco e non in gioco

Wenn auf dem Spielfeld gegen die Regeln verstoßen wird, während der Ball sich außerhalb des Spielfeldes befindet, kann der Schiedsrichter dann eine technische Strafe verhängen ?

  1. Ja
  2. Nur indirekte Freistöße
  3. Nein

10. La segnatura di una rete

Bei einem wuchtigen Schuss auf das Tor platzt der Ball. Wie wird das Spiel fortgesetzt, wenn das Leder unmittelbar vor beziehungsweise unmittelbar hinter der Torlinie platzt ?

  1. In beiden Fällen: Tor!
  2. In beiden Fällen: Schiedsrichterball
  3. Defekt vor der Linie: Schiedsrichterball - Defekt hinter der Linie: Tor

11. Il fuorigioco

Ein Spieler, der passiv im Abseits steht, erhält den Ball, der von einem Gegner, vom Pfosten, der Eckfahne oder dem Schiedsrichter abgelenkt wird. In wie vielen Fällen muss der Schiedsrichter das Spiel wegen Abseits unterbrechen ?

  1. 4
  2. 3
  3. 2

12. Falli e scorrettezze

Darf ein Spieler den Ballbesitz schützen, ohne den Ball selbst zu spielen, wenn er das Leder jedoch spielen könnte ?

  1. Indirekter Freistoß wegen Sperren des Gegners (am Tatort)
  2. Indirekter Freistoß wegen unsportlichen Verhaltens (wo Ball beim Apfiff)
  3. Ja

13. Calci di punizione

Indirekter Freistoß im eigenen Strafraum. Ein Spieler schießt einen Mitspieler an, der sich ebenfalls im eigenen Strafraum befindet. Der Ball landet im eigenen Tor.

  1. Wiederholung des Freistoßes
  2. Abstoß
  3. Tor und Anstoß

14. Il calcio di rigore

Die Spielzeit wird zur Ausführung eines Strafstoßes verlängert. Kann der Torwart noch ausgewechselt werden ?

  1. Nein
  2. Ja
  3. Ja, aber nur wenn sich der Torwart verletzt hat

15. La rimessa dalla linea laterale

Ein Spieler führt einen Einwurf an der falschen Stelle aus. Der Ball landet beim Gegner. Ist die Anwendung der Vorteilsbestimmung möglich ?

  1. Nein
  2. Ermessensentscheidung des Schiedsrichters
  3. Ja

16. Il calcio di rinvio

Beim Abstoß überquert der Ball die Torraumlinie und wird dann vor Verlassen des Strafraums von einem Abwehrspieler aufgehalten. Wie geht es weiter ?

  1. Mit einem indirekten Freistoß
  2. Mit der Wiederholung des Abstoßes
  3. Mit einem Schiedsrichterball

17. Il calcio d´angolo

Weil die Räume an der Eckfahne sehr eng sind, entfernt der Eckstoßschütze vorübergehend die Eckfahne.

  1. Der Schiedsrichter ordnet sofort an, dass die Fahne zurückgesteckt wird
  2. wie a., zusätzlich verwarnt er den Spieler
  3. Der Eckstoß darf ausgeführt werden, aber der Schiedsrichter muss darauf achten, dass die Fahne danach wieder aufgestellt wird

18. Prodedure per determinare la squadra vincente di una gara

Während des Elfmeterschießens wird der Torwart des Feldes verwiesen. Darf er durch den Reservetorhüter ersetzt werden ?

  1. Ja
  2. Nur wenn seine Mannschaft noch keine 3 Spieler ausgewechselt hat
  3. Nein

*) Pizza VierAchtzehn Jahreszeiten

Lösung

Lösung

1. b. - Im italienischen Fragenkatalog nehmen Fragen, wie bei Mängeln am Platzaufbau zu verfahren ist, einen großen Raum ein. Die Frage wird wie in Deutschland beantwortet, allerdings ist in Italien die Hinzuziehung des gegnerischen Mannschaftsführers obligatorisch. Der Platzordner ist auf keinen Fall Ansprechpartner des Schiedsrichters.

2. a. - Die Frage nach fehlenden Bällen stellt sich im deutschen Regelheft nicht. Bei uns heißt es lapidar »Der Platzverein stellt Bälle und Ersatzbälle«.

3. c. - Identifikation und Zahl der Spieler spielen im italienischen Regelheft eine große Rolle. Daraus ergeben sich viele Regelfragen, die bei uns nicht relevant sind. In der Regelauslegung kämen wir jedoch zu gleichen Ergebnissen.

4. c. - Werden während des laufenden Spiels Mängel bei der Ausrüstung der Spieler festgestellt, sorgt der Schiedsrichter in der nächsten Spielunterbrechung für Abhilfe. Die Regelauslegung in Italien lässt auch eine sofortige Spielunterbrechung (einschließlich eines indirekten Freistoßes) zu.

5. c. - Wie in Deutschland ist auch in Italien der Mannschaftsführer der alleinige Ansprechpartner. Ausdrücklich gewarnt werden muss davor, zeitlich begrenzte Fristen zu setzen.

6. c. - Die Antworten sind in Italien und Deutschland deckungsgleich: Nichtneutrale »Linienrichter« dürfen nur anzeigen, ob der Ball die Seitenlinie überquert hat.

7. b. - Die Stoppuhr wird in Deutschland mit dem Anpfiff, in Italien hingegen mit dem korrekten Anstoß gestartet.

8. c. - Bei Benefizspielen zum Beispiel werden häufig Prominente gebeten, den Anstoß zum Spiel durchzuführen. Das ist in Italien und Deutschland gleichermaßen möglich, wenn das Spiel danach ein weiteres Mal angepfiffen wird.

9. c. - Da sind sich die Regelexperten einig: Der Schiedsrichter hat keine Möglichkeit, eine technische Strafe zu verhängen.

10. c. - Erstaunlich, dass in einem Land von qualitativ hervorragender Leder- beziehungsweise Kunststoffproduktion nach platzenden Bällen gefragt wird. Aber wer es genau wissen will: Der Ort des Malheurs kann von spielentscheidender Bedeutung sein.

11. a. - Die Abseitsregel stimmt in beiden Ländern natürlich überein, aber auf den Gedanken, dass der Ball von der Eckfahne oder vom Schiedsrichter zu einem zunächst passiv abseitsstehenden Angreifer prallen könnte, kamen die Italiener wohl als erste.

12. c. - Ein Spieler darf den Ball abschirmen, wenn er das Leder jederzeit spielen könnte.

13. a. - Der Ball hat den Strafraum zum Spielfeld hin nicht verlassen, kam also nicht ins Spiel. Der Freistoß muss deshalb wiederholt werden.

14. b. - Ein Torwartwechsel anlässlich eines Strafstoßes kann taktisch ratsam sein. Der Wechsel des Torhüters gegen einen Feldspieler oder einem Ersatzspieler von der Reservebank ist möglich.

15. a. - Diese Frage scheint bei Regeltests in Italien und Deutschland gleichermaßen beliebt zu sein. Sie zielt exemplarisch darauf ab, dass bei unkorrekten Spielfortsetzungen die Vorteilsbestimmung nicht zum Zuge kommen darf.

16. b. - Diese Fragestellung ist mir in Deutschland noch nicht über den Weg gelaufen. Da der Ball nicht regelgerecht ins Spiel gebracht wurde, ist die Antwort einfach: Wiederholung des Abstoßes.

17. b. - Das Entfernen der Eckfahnen vor Eckstößen gilt in Italien und Deutschland gleichermaßen als unsportlich und wird mit einer gelben Karte geahndet.

18. c. - Nur im Falle einer Verletzung darf ein Torwart beim Elfmeterschießen gegen einen Spieler von der Reservebank ersetzt werden. Das Wechselkontingent darf zudem noch nicht erschöpft sein.


Teil 2: Pizza italiana

1. Primera questione

Aus welchem Material muss das Tornetz sein ?

  1. Hanf, Jute, Nylon und Maschendraht sind erlaubt
  2. Hanf, Jute, Nylon und Maschendraht sind erlaubt, aber Netze aus Nylon oder Maschendraht dürfen nicht dünner als diejenigen aus Naturmaterial sein
  3. Hanf, Jute und Nylon sind erlaubt, aber Netze aus Nylon dürfen nicht dünner als diejenigen aus Naturmaterial sein

2. Seconda questione

Wie verhält sich der Schiedsrichter, wenn ein Spieler sich weigert, nach einer roten Karte das Spielfeld zu verlassen ?

  1. Er setzt dem Querulanten eine zeitlich genau begrenzte Frist, das Spielfeld zu verlassen
  2. Er bittet die Platzordner, den renitenten Spieler vom Platz zu schaffen
  3. Er bittet den Spielführer um Unterstützung und weist dabei auf eventuelle Konsequenzen hin, falls seiner Anordnung nicht gefolgt wird

3. Terza questione

Wie verhält sich der Schiedsrichter, wenn er vor Spielbeginn feststellt, dass das Passfoto nicht mit dem Äußeren des Spielers übereinstimmt?

  1. Er schließt diesen Spieler vom Spiel aus
  2. Pass ist Pass! Er kann den Vorfall nur melden
  3. Der Schiedsrichter lässt sich vom Spieler durch eine Unterschrift im Spielbericht bestätigen, dass dieser der Besitzer des Passes ist. Anschließend darf der Spieler am Spiel teilnehmen

4. Quarta questione

Ein Reservespieler betritt unangemeldet das Spielfeld, so dass dessen Mannschaft mit einem Spieler mehr spielt. Während der Ball im Spiel ist, wird dieser Spieler brutal gefoult.

  1. Schiedsrichterball - ROT für den foulenden Spieler - GELB für den Reservespieler
  2. Indirekter Freistoß gegen den foulenden Spieler - ROT für den foulenden Spieler - GELB für den Reservespieler
  3. Direkter Freistoß gegen den foulenden Spieler - ROT für den foulenden Spieler - GELB für den Reservespieler

5. Quinta questione

Eine Mannschaft verursacht mit 7 Spielern einen Strafstoß und der schuldige Spieler wird des Feldes verwiesen. Spielfortsetzung ?

  1. Der Strafstoß wird ausgeführt und das Spiel wird fortgesetzt
  2. Der Strafstoß wird ausgeführt und anschließend wird das Spiel abgebrochen
  3. Der Schiedsrichter bricht das Spiel sofort ab

6. Sesta questione

Darf ein Spieler während einer Spielunterbrechung seinen Durst löschen ?

  1. Nein
  2. Solange er das Spielfeld nicht verlässt: jederzeit und überall
  3. Ja, aber nur auf dem Spielfeld in der Nähe der Seitenlinie

7. Settima questione

Während des Spiels bemerkt der Schiedsrichter, dass zwei Spieler derselben Mannschaft dieselbe Trikotnummer haben.

  1. Das interessiert den Spielleiter nicht
  2. Der Schiedsrichter fordert den Mannschaftsführer in der nächsten Spielunterbrechung auf, einen Spieler zum Trikotwechsel vom Platz zu schicken
  3. Ein Spieler wird zum Trikottausch vom Platz geschickt und verwarnt

8. Ottava questione

Der Schiedsrichter bemerkt während des Spiels, dass eine Mannschaft versucht, absichtlich zu verlieren. Wie reagiert der Schiedsrichter ?

  1. Er bricht das Spiel ab. Das Sportgericht wird entscheiden
  2. Er kann nicht mehr tun, als den Mannschaftsführer aufzufordern, sofort für einen fairen Verlauf des Spieles zu sorgen. Er meldet anschließend den Vorgang
  3. Er kann sich die Unsportlichkeit nur anschauen und im Spielbericht darüber berichten

9. Nona questione

Ein Vereinsoffizieller begeht am Spielfeldrand eine Unsportlichkeit.

  1. Das geht den Schiedsrichter nichts an
  2. In der nächsten Spielunterbrechung weist der Schiedsrichter den Übeltäter vom Spielgelände
  3. Sofort eingreifen, bevor der Streit eskaliert

10. Decima questione

Die Pfeife (die richtige ... nicht der Schiedsrichter !) versagt.

  1. Der Schiedsrichter unterbricht das Spiel durch Zuruf und Gesten. Schiedsrichterball !
  2. Wie a., aber Spielfortsetzung entsprechend dem Grund der Spielunterbrechung
  3. Nur falls es längere Zeit dauert, bis der Schiedsrichter sich Gehör verschafft: Schiedsrichterball

11. Undicesima questione

Ein heftiger Schuss in das Gesicht des Torwarts setzt diesen außer Gefecht. Unglücklicherweise springt der Ball anschließend ins Tor.

  1. Kein Tor und Schiedsrichterball
  2. Der Treffer wird anerkannt
  3. Ermessensentscheidung des Schiedsrichters

12. Dodicesima questione

Was macht der Schiedsrichter, wenn beide Kapitäne ihn bitten, keine Pause zu machen, ein Spieler diese aber gerne in Anspruch nehmen möchte ?

  1. Der Schiedsrichter hat das Recht eines jeden einzelnen Spielers auf eine Pause zu berücksichtigen und lehnt ab
  2. Der Schiedsrichter bringt auch die Interessen seines Teams mit ins Spiel und entscheidet dann gegebenenfalls dem Wunsch der Mannschaftsführer entsprechend
  3. Der Schiedsrichter muss dem Wunsch der Mannschaftsführer folgen

13. Tredicesima questione

Kann der Schiedsrichter eine technische Strafe, wie beispielsweise einen Freistoß oder Strafstoß, verhängen, wenn das Vergehen auf dem Platz stattfindet, während sich der Ball außerhalb des Spielfeldes befindet ?

  1. Nein
  2. Ja
  3. Nur indirekte Freistöße

14. Quattordicesima questione

Ein Spieler tritt den Ball wuchtig gegen die Eckfahne, wobei diese zerbricht. Der Ball springt ins Spielfeld zurück.

  1. Sofortige Spielunterbrechung - Eckfahne ersetzen - Verwarnung des Spielers - Indirekter Freistoß
  2. Sofortige Spielunterbrechung - Eckfahne ersetzen - Schiedsrichterball (wo Ball bei Unterbrechung)
  3. Weiterspielen

15. Quindicesima questione

Kann ein Spieler, der genau auf der Mittelinie steht, strafbar Abseits sein ?

  1. Nein
  2. Ja
  3. Ermessensentscheidung des Schiedsrichters

16. Sedicesima questione

Ein Abwehrspieler, der sich außerhalb des Strafraums befindet, spielt den Ball genau auf der Strafraumlinie mit der Hand.

  1. Strafstoß
  2. Strafstoß und zwingend eine persönliche Strafe
  3. Direkter Freistoß

17. Diciassettesima questione

Ein Spieler verlässt ohne Einwilligung des Schiedsrichters das Spielfeld und kehrt auch ohne Einwilligung zurück.

  1. Keine Persönliche Strafe
  2. Verwarnung
  3. GELB/ROT (die erste gelbe Karte für das Verlassen des Spielfeldes und die zweite gelbe Karte für das Wiederbetreten)

18. Diciottessima questione

Ein Spieler entschuldigt sich beim Schiedsrichter für das Vergehen, das zur Verwarnung führte.

  1. Der Schiedsrichter kann die Verwarnung zurückziehen
  2. Die persönliche Strafe bleibt bestehen, auf Meldung kann aber verzichtet werden
  3. »Knallhart«: Der Spitzbube wird gemeldet

19. Diciannovessima questione

Der Schiedsrichterassistent zeigt durch Fahnenzeichen, dass der Torwart in seinem Strafraum ein brutales Foul begangen hat. Der Schiedsrichter hat weder das Vergehen noch das Fahnenzeichen bemerkt. Erst als das Team des Torwarts ein Tor erzielt, wird der Spielleiter auf das Winken aufmerksam.

  1. Der Treffer gilt nicht - Strafstoß - ROT für den Torwart
  2. Schiedsrichterball - ROT für den Torwart
  3. Schiedsrichterball - ROT für den Torwart

20. Ventessima questione

Beim »Elfmeterschießen zur Spielentscheidung« wird der Torwart des Feldes verwiesen. Kann dieser durch den Reservetorwart ersetzt werden ?

  1. Nein
  2. Ja
  3. Nur wenn das Auswechselkontingent noch nicht erschöpft wurde

Lösung

Lösung

1. c. - Kaum zu glauben: Im DFB-Regelheft 2011/12 wurden die Tornetze vergessen. Das italienische Heft ist in dieser Hinsicht vollständiger. Antwort c. ist richtig. Eisenhaltige Tornetze sind nicht erlaubt.

2. c. - Der Schiedsrichter sollte bei seinen Bemühungen, das Spiel korrekt fortzusetzen, keine zeitlich begrenzte Fristen setzen: Der Gegner könnte sich darauf berufen und den Abbruch des Spieles fordern. Zudem hätte der Schiedsrichter nicht - wie vorgeschrieben - alle Möglichkeiten zur Verhinderung eines Spielabbruches erschöpft, wenn der Übeltäter sich unmittelbar nach Ablauf der Frist doch noch bequemt, das Spielfeld langsam zu verlassen. Die Italiener gehen bei ihren Bemühungen, einen Spielabbruch zu verhindern, noch einen Schritt weiter: Falls der Mannschaftsführer nicht hilfreich ist, fordern sie beim Vizekapitän Unterstützung an.

3. c. - In Italien würde der Schiedsrichter andere Dokumente oder Nachweise, wie zum Beispiel Fotos, verlangen, die den Spieler eindeutig identifizieren. Falls es diese nicht gibt, behält er den Pass ein und lässt sowohl vom Spieler als auch von einem Verantwortlichen des betroffenen Vereins eine Erklärung über die Identität des Spielers unterschrieben. Dann darf der Spieler am Spiel teilnehmen.

4. b. - Da der gefoulte Spieler nicht zum Spiel gehört, kann es wegen der Unsportlichkeit nur einen indirekten Freistoß geben. Dieser wird dort ausgeführt, wo sich der Ball bei der Spielunterbrechung befindet.

5. a. - In Deutschland muss das Spiel auch mit weniger als sieben Spielern fortgesetzt werden, es sei denn die Mannschaft in Unterzahl liegt zurück und deren Mannschaftsführer bittet den Schiedsrichter das Spiel abzubrechen. In Italien gilt knallhart: sofortiger Schlusspfiff.

6. c. - In Italien gibt es eine weitere Einschränkung: Die Aufnahme von Getränken darf nur in der Nähe der Reservebank erfolgen. Hier wie da ist es verboten, gefüllte Plastiksäcke oder andere Behälter auf das Spielfeld zu werfen.

7. b. - In Italien würde der Schiedsrichter den Spieler, dessen Rückennummer nicht mit der Nummer im Spielbericht übereinstimmt, auffordern, das Trikot zu wechseln oder es umzudrehen(!). Zusätzlich wird dieser Spieler verwarnt.

8. b. - Diese Frage kann wohl nur in einem Land gestellt werden, in dem die Mafia eine nicht geringe Rolle spielt ... Zumindest in Deutschland hat der Schiedsrichter nur die Möglichkeit, die Spieler über den Mannschaftsführer zur Fairness aufzufordern.

9. b. - Auch in Italien wird das Spiel nicht sofort unterbrochen, wenn am Spielfeldrand ein Offizieller ausrastet. Sollte der Schiedsrichter das Spiel jedoch unterbrochen haben, weil die Störung zu arg wurde, geht’s mit einem Schiedsrichterball weiter.

10. b. - Eine Frage mit Seltenheitswert, die eher bei starkem Frost in Deutschland als im Sonnenland Italien akut werden könnte. Der Grund für die beabsichtigte Spielunterbrechung bestimmt letztendlich immer die Spielfortsetzung.

11. b. - Prallt das Leder direkt vom Kopf des Torwarts ins Tor, ist der Treffer anzuerkennen. Ansonsten wird dem Schiedsrichter geraten, das Spiel schnellstens zu unterbrechen.

12. b. - Der DFB erläutert, dass eine Verkürzung der Halbzeitpause mit Zustimmung des Schiedsrichters und der Spielführer möglich ist. In Italien hat hingegen jeder Spieler ein Recht auf eine Halbzeitpause und dementsprechend wäre im »bel Paese« Antwort a. richtig.

13. a. - Es sind nur Disziplinarstrafen möglich. Das Spiel muss mit einem Einwurf, Abstoß oder Eckstoß fortgesetzt werden.

14. b. - Eine abgebrochene Eckfahne stellt eine Gefahr dar. Der Schiedsrichter soll deshalb das Spiel unterbrechen, die Eckfahne ersetzen lassen und das Spiel mit einem Schiedsrichterball wieder aufnehmen. Es ist übrigens das gute Recht eines Spielers, den Ball wuchtig zu treten.

15. a. - Solange sich die Füße auf der Mittellinie befinden, liegt keine Abseitsstellung vor. Selbst dann nicht, wenn beispielsweise der Kopf oder die Arme in die gegnerische Hälfte ragen würden. In Italien wird die Abseitsregel etwas anders ausgelegt: Befindet sich ein Spieler zumindest zum Teil mit dem Kopf, dem Körper oder den Füßen in der gegnerischen Hälfte, liegt in Italien eine Abseitsstellung vor. Lediglich die Arme dürfen in die gegnerische Hälfte ragen, ohne dass es zu einer Abseitsstellung kommt.

16. a. - Da die Strafraumlinie zum Strafraum gehört, ist ein Strafstoß fällig. Für ein »normales Handspiel« sehen die Regeln keine Verwarnung vor.

17. b. - Wenn die Regelübertretungen ohne zuzätzliche Unsportlichkeiten »über die Bühne gehen«, ist insgesamt nur die gelbe Karte erforderlich. Würde der Spieler nicht zurückkehren, teilt der Schiedsrichter dem Spielführer mit, dass sein Mannschaftskamerad als verwarnt oder falls dieser bereits verwarnt war, als mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen gilt.

18. c. - Die Unterschlagung von persönlichen Strafen im Spielbericht hat schon manchem Schiedsrichter die Karriere gekostet. In Italien wird dieselbe Antwort erwartet.

19. a. - Kaum zu glauben: Der Treffer wird annulliert, der Ball über das ganze Spielfeld hinweg zum Strafstoßpunkt gebracht, ein neuer Torhüter darf sich bewähren. Der Schiedsrichter kann seine Entscheidungen zurücknehmen, solange das Spiel noch nicht fortgesetzt wurde.

20. a. - Beim »Elfmeterschießen« darf nur ein verletzter Torwart gegen einen Reservisten ausgewechselt werden, und das auch nur dann, wenn das Auswechselkontingent noch nicht ausgeschöpft wurde. Also: Ein Spieler aus dem Mittelkreis muss sich als Keeper bewähren.

Teil 3: Pizza diavolo

1. Primera questione

Bevor der Einwechselspieler das Spielfeld betritt, verabreicht er dem gegnerischen Trainer eine saftige Ohrfeige.

  1. Rote Karte; die Mannschaft kann den ausgewechselten Spieler zurückholen
  2. Rote Karte; die Mannschaft muss mit 10 Spielern weiterspielen
  3. Der Übeltäter wird ohne Zeigen der roten Karte vom Spiel ausgeschlossen; die Mannschaft darf auf 11 Spieler ergänzt werden

2. Seconda questione

Ein Reservespieler betritt unangemeldet das Spielfeld, so dass dessen Mannschaft mit einem Spieler mehr spielt. Während der Ball im Spiel ist, wird dieser Spieler brutal gefoult.

  1. Schiedsrichterball; ROT für den foulenden Spieler; GELB für den Reservespieler
  2. Indirekter Freistoß gegen den foulenden Spieler; ROT für den foulenden Spieler; GELB für den Reservespieler
  3. Direkter Freistoß gegen den foulenden Spieler; ROT für den foulenden Spieler; GELB für den Reservespieler

3. Terza questione

Eine Mannschaft hat nur noch 7 Spieler auf dem Platz. Ein Spieler bittet den Schiedsrichter, sich außerhalb des Platzes behandeln lassen zu dürfen.

  1. Der Schiedsrichter stimmt dem zu; das Spiel läuft weiter
  2. Der Schiedsrichter stimmt nicht zu, da die Mannschaft nicht mehr über die Mindestzahl an Spielern verfügt
  3. Der Schiedsrichter unterbricht das Spiel während der Behandlung

4. Quarta questione

Ein Vereinsoffizieller begeht am Spielfeldrand eine Unsportlichkeit. Er zeigt dem Schiedsrichter den Stinkefinger und beschimpft ihn als »Flasche leer«.

  1. Sofortige Spielunterbrechung; der Funktionär wird mit roter Karte auf die Tribüne geschickt; indirekter Freistoß (wo Ball beim Abpfiff)
  2. Sofortige Spielunterbrechung; der Funktionär wird ohne Zeigen der Karte auf die Tribüne geschickt; Schiedsrichterball
  3. Der Schiedsrichter wartet die nächste Spielunterbrechung statt und veranlasst dann, dass der Funktionär den Platz in Richtung Tribüne verlassen muss

5. Quinta questione

Bei einem Spiel verletzt sich der Spielleiter und kann nicht weiter pfeifen.

  1. Die Mannschaften müssen sich auf einen Spielleiter einigen
  2. Die jeweiligen Durchführungsbestimmungen sehen vor, welches Mitglied des Schiedsrichterteams die Spielleitung übernimmt
  3. Das Spiel wird abgebrochen

6. Sesta questione

Während das Spiel läuft, verletzt sich ein Spieler ohne Verschulden des Gegners schwer.

  1. Der Schiedsrichter unterbricht das Spiel sofort; Spielfortsetzung: Schiedsrichterball
  2. Der Schiedsrichter lässt die Behandlung in der folgenden Spielunterbrechung zu
  3. Der Schiedsrichter muss warten, bis eine Mannschaft den Ball ins Aus tritt

7. Settima questione

Kann ein Spieler, der genau auf der Mittellinie steht, im Abseits sein ?

  1. Ja, wenn sich entweder der Kopf, der Rumpf oder die Beine in die gegnerische Hälfte befinden. In die gegnerische Hälfte ragende Arme führen hingegen nicht zu einer Abseitsstellung
  2. Ja. Es reicht, wenn sich die Nase oder der kleine Finger in des Gegners Hälfte befinden
  3. Nein

8. Ottava questione

Der Ball wird zu einem Spieler gespielt, der sich im Abseits befindet. Ein Verteidiger unterbindet das Zuspiel mit der Hand.

  1. Indirekter Freistoß wegen Abseits; gelbe Karte für das Handspiel
  2. Indirekter Freistoß (Abseits); keine persönliche Strafe
  3. Direkter Freistoß wegen des Handspiels; gegebenenfalls zusätzlich eine persönliche Strafe

9. Nona questione

Ein Spieler trifft den Gegner, der den Ball köpfen möchte, durch ein zu hohes Bein am Kopf.

  1. Weiterspielen (keine Absicht)
  2. Direkter Freistoß (verbotenes Spiel)
  3. Indirekter Freistoß (gefährliches Spiel)

10. Decima questione

Ein Spieler bittet den Schiedsrichter, das Spielfeld verlassen zu dürfen. Während er das Spielfeld verlässt, rollt der Ball zu ihm und er erzielt ein Tor.

  1. Indirekter Freistoß (wo der Ball getreten wurde); Verwarnung
  2. Schiedsrichterball; Verwarnung
  3. Tor; Anstoß

11. Undicesima questione

Ein zu spät kommender Spieler nimmt ohne Einwilligung des Schiedsrichters am Spiel teil und schießt ein Eigentor. Wie wird das Spiel neben der persönlichen Strafe fortgesetzt?

  1. Mit einem Anstoß
  2. Mit einem indirekten Freistoß
  3. Mit einem Schiedsrichterball

12. Dodicesima questione

Ein Spieler begeht ein Tackling ohne die reelle Chance, den Ball spielen zu können. Es findet zwar keine Berührung statt, aber er nimmt die Gefährdung des Gegners in Kauf.

  1. Indirekter Freistoß; Verwarnung
  2. Direkter Freistoß; Feldverweis
  3. Weiterspielen; Verwarnung in der nächsten Spielunterbrechung

13. Tredicesima questione

Ein Torwart hält den Ball innerhalb des Strafraums in den Händen. Dann lässt er das Leder fallen und verlässt mit dem Ball am Fuß den Strafraum. Danach kehrt er in den Strafraum zurück und wirft den Ball ab.

  1. Erlaubte Spielweise
  2. Indirekter Freistoß
  3. Wie B, aber Gelb wegen Umgehung der Rückpassregel

14. Quattordicesima questione

Der Torwart lässt den Ball beim Abschlag aufprallen. In dem Moment als das Leder den Boden berührt, spitzelt ein Gegner den Ball weg.

  1. Erlaubte Spielweise
  2. Indirekter Freistoß
  3. Direkter Freistoß

15. Quindicesima questione

Ein Spieler, der strafbar im Abseits steht, bekommt den Ball. Der Schiedsrichter-Assistent winkt. Der Schiedsrichter bemerkt dies nicht. Sieht aber, dass ein verteidigender Spieler anschließend durch ein Foulspiel ein Tor verhindert. Als der Schiedsrichter das Spiel deshalb unterbricht, bemerkt er die Signale des Assistenten.

  1. Strafstoß; Feldverweis
  2. Indirekter Freistoß wegen Abseits; Rote Karte
  3. Indirekter Freistoß wegen Abseits; Verwarnung

16. Sedicesima questione

Was macht der Schiedsrichter, wenn während des Elfmeterschießens das Flutlicht versagt?

  1. Er bricht das Spiel ab
  2. Er bricht das Spiel frühestens nach 30 Minuten ab
  3. Er bricht das Spiel auf alle Fälle ab, wenn eine Reparatur nach 30 Minuten nicht erfolgt ist

17. Diciassettesima questione

Wann beginnt die Uhr des Schiedsrichters zu laufen ?

  1. Mit dem Anpfiff des Spiels
  2. Mit der korrekten Ausführung des Anstoßes
  3. Mit der vorgesehenen Anstoßzeit

18. Diciottessima questione

Am Ende des Spiels steht ein Elfmeterschießen an. Einige Spieler verlassen vorher das Spielfeld und tauchen nicht mehr auf.

  1. Der Schiedsrichter eilt zur Umkleidekabine und fordert die Akteure zur Rückkehr auf
  2. Das Elfmeterschießen wird mit reduzierter Spielerzahl ausgeführt
  3. Das Elfmeterschießen kann nicht stattfinden

19. Diciannovessima questione

Der Spieler führt den Einwurf regelkonform aus, wirft aber den Ball absichtlich kräftig gegen den Schiedsrichter.

  1. Schiedsrichter ist »Luft«: Weiterspielen
  2. Verwarnung; Schiedsrichterball
  3. Feldverweis; indirekter Freistoß

20. Ventessima questione

Ein Spiel wird verlängert, damit ein Strafstoß ausgeführt werden kann. Der Schiedsrichter gibt den Ball frei. Bevor der Ball im Spiel ist, begeht ein Angreifer einen Regelverstoß. Der Ball landet im Tor.

  1. Das Spiel wird beendet; das Tor wird nicht anerkannt
  2. Der Strafstoß muss wiederholt werden
  3. Der Schiedsrichter verhindert durch energisches Pfeifen die Ausführung des Freistoßes

Lösung

Lösung

1. a. - Der Auswechselvorgang war noch nicht vollzogen, da der Einwechselspieler das Spielfeld noch nicht betreten hatte.

2. b. - Da der gefoulte Spieler nicht zum Spiel gehört, kann es wegen der Unsportlichkeit nur einen indirekten Freistoß geben. Dieser wird dort ausgeführt, wo sich der Ball bei der Spielunterbrechung befindet.

3. a. - Anders als in Italien ist dem Schiedsrichter nicht vorgeschrieben, das Spiel zu unterbrechen beziehungsweise abzubrechen, wenn die Zahl der Spieler die Zahl 7 unterschreitet.

4. c. - Das unsportliche Verhalten eines Funktionärs muss schon außerordentlich eklatant sein, damit der Spielleiter sich genötigt sieht, das Spiel deshalb zu unterbrechen. In nahezu allen Fällen ist es geraten, die nächste Spielunterbrechung abzuwarten. Geschickt ist es, den Mannschaftsführer als Überbringer der Disziplinarstrafe einzuschalten.

5. b. - In den Durchführungsbestimmungen zum jeweiligen Wettbewerb ist in der Regel geklärt, welcher Assistent des Schiedsrichters die Spielleitung übernimmt. Wenn keine Schiedsrichterassistenten angesetzt sind, ist es zumindest in Niedersachsen so, dass sich die beiden Teams auf einen Schiedsrichter einigen müssen.

6. a. - Bei schweren Verletzungen muss der Schiedsrichter das Spiel sofort unterbrechen. Da kein Verschulden des Gegners vorliegt, kann die Spielfortsetzung nur Schiedsrichterball lauten. Nach der Behandlung muss der Spieler das Spielfeld (zunächst) verlassen.

7. c. - In Italien wäre Antwort a. richtig gewesen. Befindet sich ein Spieler zumindest zum Teil mit dem Kopf, dem Körper oder den Füßen in der gegnerischen Hälfte, liegt in Italien eine Abseitsstellung vor. Lediglich die Arme dürfen in die gegnerische Hälfte ragen, ohne dass es zu einer Abseitsstellung kommt. In Deutschland wird hingegen nur auf die Füße geschaut. Solange sich diese noch auf der Mittellinie befinden, liegt keine Abseitsstellung vor.

8. b. - Glück für den Abwehrspieler: Die Reihenfolge der Regelübertretungen entscheidet über die Spielfortsetzung. Die strafbare Abseitsstellung war zuerst (indirekter Freistoß). Da das Handspiel somit keine Folgen hat, gibt es keine Veranlassung für eine Verwarnung (siehe Regeländerungen zur Saison 2012/13).

9. b. - Das gefährliche Spiel wird durch die Körperberührung zum verbotenen Spiel.

10. a. - Der Gegner kann damit rechnen, dass der Spieler, der sich abgemeldet hat, auch das Spielfeld verlässt. Sein Verhalten ist deshalb unsportlich, wenn er trotz Abmeldung in das Spiel eingreift.

11. a. - Die Vorteilsbestimmung findet Anwendung.

12. b. - Leider wird dieses grob unsportliche Verhalten, das die Gesundheit des gegnerischen Spielers arg gefährdet, besonders in höheren Spielklassen zu nachsichtig geahndet, obwohl die Fußballregeln in Italien und Deutschland gleichermaßen ROT vorsehen. Dass der Spieler seinen Gegenspieler nicht getroffen hat, spielt keine Rolle, denn der Versuch ist schon strafbar.

13. b. - Nachdem der Torwart den Ball freigegeben hat, darf er das Leder erst dann erneut mit der Hand berühren, nachdem ein anderer Spieler den Ball gespielt hat. Das Passieren der Strafraumgrenze ist ohne Belang.

14. b. - Tritt ein Spieler den Ball oder versucht ihn zu treten, während der Torhüter ihn abspielen möchte, wird der Spieler mit einem indirekten Freistoß bestraft.

15. c. - Der Schiedsrichter übernimmt die Entscheidung seines Assistenten (indirekter Freistoß). Der verteidigende Spieler hat Glück: Statt ROT sieht er allenfalls GELB, da kein »Torraub« vorliegt.

16. b. - Während die Schiedsrichter in Italien eine »angemessene« Zeit bis zum eventuellen Spielabbruch warten müssen, sind die deutschen Regeln präziser: Frühestens nach 30 Minuten darf der Schiedsrichter das Spiel beenden.

17. a. - In Deutschland wird gelehrt, dass die Spielzeit mit dem Anpfiff beginnt, in Italien muss der Schiedsrichter seine Uhr erneut starten, wenn der Anstoß unkorrekt ausgeführt wurde.

18. c. - Italiener und Deutsche sind sich einig: Das Elfmeterschießen kann nicht stattfinden!

19. c. - Wegen der groben Unsportlichkeit wird der Schiedsrichter die rote Karte zücken. Die Spielfortzung kann nur der indirekte Freistoß sein, da direkte Freistöße nur bei Regelverstößen gegen gegnerische Spieler verhängt werden können. Wird der Wurf allzu heftig (und zum Beispiel in das Gesicht des Referees) ausgeführt, wäre auch ein Spielabbruch denkbar.

20. b. - Auch in der Nachspielzeit gelten die Durchführungsbestimmungen der Strafstoßregel uneingeschränkt.