Fußballregeln - 2020/2021

Inhaltsverzeichnis: ein / aus

Regel 9 - Ball im und aus dem Spiel

1. Ball aus dem Spiel

Der Ball ist aus dem Spiel, wenn

  • er auf dem Boden oder in der Luft eine der Tor- oder Seitenlinien vollständig überquert hat,
  • das Spiel vom Schiedsrichter unterbrochen wurde.
  • er einen Spieloffiziellen berührt, aber auf dem Spielfeld bleibt und:
    • ein Team einen aussichtsreichen Angriff auslöst
    • der Ball direkt ins Tor geht oder
    • der Ballbesitz wechselt.

In all diesen Fällen wird das Spiel mit einem Schiedsrichterball fortgesetzt.

2. Ball im Spiel

Der Ball ist zu jedem anderen Zeitpunkt im Spiel, auch wenn er einen Spieloffiziellen berührt oder von einem Torpfosten, der Querlatte oder einer Eckfahnenstange zurückspringt und auf dem Spielfeld bleibt.

Zusätzliche Erläuterungen des DFB

  1. Jeder Pfiff unterbricht das Spiel. Bei irrtümlichem Pfiff ist das Spiel mit Schiedsrichterball an der Stelle fortzusetzen, an der sich der Ball zur Zeit des Pfiffes befand. Wurde das Spiel innerhalb des Torraums unterbrochen, erfolgt der Schiedsrichterball auf der Torraumlinie parallel zur Torlinie so nahe wie möglich bei der Stelle, an der sich der Ball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand.

Anmerkung: Die Regeländerungen zur Saison 2020/21 sind unterstrichen.